Bungalowpark Het Verscholen Dorp

Romeins Marskamp (Wanderweg 6.7 km)

 

Start- und Zielpunkt aller Wanderungen in der Ermelosche Heide ist der schaapskooi Schapedrift. Einer der größten Schafställe in Gelderland: Er beherbergt bis zu 300 Schafe und Lämmer. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Das römische Marschlager in der Ermeloschen Heide wurde schnell errichtet und diente nur für einige Tage als provisorischer Unterschlupf, danach setzten die Römer ihren Marsch fort. Das Lager umfasste eine Fläche von etwa 250 mal 350 Metern, umgeben von einem Wall und einem Graben

 

Im September 2020 wurde ein weiteres, wahrscheinlich kleineres Marslager im Moor entdeckt. Wo genau, ist jedoch noch nicht ganz klar.

 
Romeins Marskamp
Wandelen heide
 

Grabhügel

Entlang der Route befinden sich mehrere Grabhügel, in denen die Menschen der Becherkulturen (ab 2800 v. Chr.) ihre Toten bestatteten. Einige dieser Grabhügel enthalten bis zu 40 Gräber und wurden in verschiedenen Epochen genutzt. Manchmal wird ein Kranz aus Holzpfählen auf den Grabhügel gelegt. Bei zwei Grabhügeln in der Ermeloschen Heide wurde ein solcher Pfahlkranz gefunden. 

Die Wanderroute ist etwa 7 Kilometer lang und beginnt am Parkplatz am Postweg in Ermelo (in der Nähe der Schaapskooi). Die Route ist durch Pfosten mit einem römischen Soldaten ausgeschildert. 
Wenn Sie parallel zum Flevoweg (Provincialeweg) Ermelo gehen, können Sie die römische Statue finden.

 
 

Suchen Sie eine schöne Unterkunft für Ihren Wanderurlaub? ⤵